-->

Der König der Silbenspinner

by Adversus on Sep.02, 2013, under Neues im Hause Adversus

…steht nun fest. Ihr erinnert Euch vielleicht: Ende letzten Jahres rief Rosendorn den Silbenspinner-Wettbewerb aus, der Adversianern die Möglichkeit bieten sollte, ein paar Zeilen für den (noch zu produzierenden) Song “Das Meer der Ignoranz” beizusteuern.  Wir müssen gestehen: Ihr habt es mir nicht leicht gemacht: So viele schöne Gedichtzeilen haben wir bekommen, und viele darunter von außergewöhnlicher Qualität. Ich (Rosendorn) konnte mich einfach nicht entscheiden und habe das Verdikt deshalb eine ganze Weile fleissig vor mir her prokrastiniert. Im Endeffekt hat mir -so seltsam dies vielleicht auch klingen mag- das Lied selbst die Entscheidung aus der Hand genommen und sich ohne mein Zutun für den Gewinner entschieden! Denn während der Produktion des Stückes haben sich Inhalt und Stimmung mehrmals geändert (So ist das ja oft mit der Knst…) und am Schluss haben die Zeilen von unserem Wettebwerbsgewinner Matthias Kaiser (aka “Blätterklingen” ) einfach am Besten gepasst. Er gewinnt damit ein Album und ein kleines Stück unsterblichkeit. Wir bedanken uns für seinen Beitrag zur Lyrik des Stückes. Und hier sind sie, die Siegerzeilen:

“Gegenwehr
Peripher

Starr`n mich blinde Menschen leer
Was dich hetzt,
Dich verletzt,
Das entscheidest du zuletzt!”

Rätselhaft, nicht wahr? Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr spätestens dann, wenn das Strafgericht eines Tages in euren Plattenkarusells rotiert…

Kommentare deaktiviert mehr...

Adversianische Handwerkskunst

by Adversus on Jul.09, 2013, under Neues im Hause Adversus

Jetzt im Shop: Handgearbeitete Ansteck-Brosche aus Stoff mit Spitzensaum

Jetzt im Shop: Handgearbeitete Ansteck-Brosche aus Stoff mit Spitzensaum

Liebe Freunde

In unseren “modernen Zeiten”, in denen fast niemand mehr dazu bereit ist, für mit viel Liebe handgemachte Musik Geld zu zahlen, sind Musiker immer stärker auf den Vekrauf von Merchandise-Produkten angewiesen. Klickt man sich durch die Online-Shops bekannter Bands, glaubt man sich beinahe auf der Website eines Werbegeschenk-Großhandels: Vom Feuerzeug über Kondome bis zur Klobürste scheint man dort alles, was aus Plastik ist, mit Bandlogos zu bedrucken.
Ich für meinen Teil bin nicht bereit, diesen Trend bis zur letzten Konsequenz mitzumachen. Zum Einen möchte ich MUSIK machen und kein Kaufhaus eröffnen, zum anderen finde ich vieles, was es so and Band-Merch gibt, uninspiriert und lieblos. Dem möchten wir nun entgegentreten, indem wir in unregelmäßigen Abständen Szene-SchneiderInnen und HandwerkerInnen darum bitten, Kleinstauflagen ungewöhnlicher Merchandise-Artikel in weitgehender Handarbeit für uns herzustellen. Kreative unterstützen Kreative! Hier auf adversus.de werden wir die jeweiligen “Macher” durch ein Kurzportrait vorstellen und euch die entsprechenden Artikel dann in unserem Shop anbieten.

(Ganzen Artikel lesen…)

Kommentare deaktiviert mehr...

Strafgericht – Eine erste Album-Vorschau

by Adversus on Feb.19, 2013, under Neues im Hause Adversus

Hiermit gibt die (staatlich leider nicht anerkannte) Bundeszentrale für düsteren Irrsinn den Namen des neuen Adversus-Albums bekannt: Strafgericht – Zehn neue Todsünden wird das böse Stück Musik nun endgültig heißen. Dieser Titel verrät dem schlauen Fan gleich zweilerei Fakten: Erstens geht es offensichtlich um eine Gerichtsverhandlung; Euch wird der kurze Prozess gemacht! Zweitens haben wir es anscheinend mit 10 einzelnen Musiktiteln zu tun, adversianische Zwischenspiele nicht mitgerechnet, versteht sich.
Die Geeks unter den Lesern werden sich vielelicht noch an das Spiel “Duke Nuke ‘em 3D” erinnern, b.z.w. an dessen kultigem Werdegang. Und somit an die immer gleiche Antwort der Programmierer auf die Frage nach dem Veröffentlichungstermin: “When it’s done!”. Ähnlich verhält es sich mit Adversus: Weil es an Unmöglichkeit grenzt, die Zeitvorstellungen eines wilden Haufens von Journalisten, Berufsmusikern, Studenten und Künstlern (Denn das ist Adversus im ‘richtigen’ Leben) unter einen gemeinsamen schwarzen Schlapphut zu bekommen (und weil ein Adversus-Album nunmal mehr Arbeit bedeutet als so manch moderner Kommerzkrempel), dauert es mal wieder ein wenig länger. Doch die Aufnahmen laufen, Herr Rosendorn bastelt schon fleissig am Artwork und hat noch so manche Überraschung in der Hinterhand.
Und hier ist sie, die kleine Vorschau. Anklicken und voll aufdrehen!

7 Kommentare mehr...

Adversus geht auf den Keks

by Adversus on Jan.26, 2013, under Neues im Hause Adversus

Egel, wie das Adversi auch aussehen mag: es schmeckt!

Egel, wie das Adversi auch aussehen mag: es schmeckt!

Liebe Adversianer,

da unsere Merchfee zur Winternacht leider nicht anwesend sein wird und der Merchstand darum mit einer Vertretung bestückt wird haben wir uns zum Trost etwas Besonderes für euch ausgedacht: Wer zur Winternacht am Merchstand etwas kauft, bekommt einen Adversi-Keks!

Der Stand der Adversiforschung ist noch in den Anfängen begriffen. Ja, man weiß noch nicht einmal wie das Adversi genau aussieht. Das Forschungsteam hat sich daher auf  zahlreiche Interpretationen geeinigt, was zur Folge hat, das kein Adversi-Keks dem anderen gleicht. Und so werden lauter kleine individuelle Kekskerlchen am Merchstand auf eurer harren.
Die Ersatz-Merchvertretungsfee freut sich auf euch :)

4 Kommentare mehr...

Das letzte Konzert vor der Livepause

by Adversus on Jan.25, 2013, under Neues im Hause Adversus

Die Winternacht - Flyer

Die Winternacht - Flyer

DIE WINTERNACHT rückt näher und die Karten werden weniger, was ungemein erfreut. All jenen Unentschlossenen da draußen sei gesagt, daß dieses Konzert die letzte Möglichkeiten sein könnte, ADVERSUS bis zum kommenden Herbst auf der Bühne zu sehen, denn es droht eine Livepause! Nach der Winternacht wird die Band sich nämlich erst einmal auf die Vollendung des kommenden Albums, der Artworks und des ein- oder anderen Videodrehs konzentrieren müssen. So erscheinet zahlreich!

4 Kommentare mehr...

Silbenspinner – Der Songtext-Wettbewerb endet

by Adversus on Jan.22, 2013, under Neues im Hause Adversus

Adversus sucht den Superdichter

Adversus sucht den Superdichter

Liebe Silbenspinner,

Rosendorn bedankt sich als für die adversianische Lyrik verantwortliches Gehirn für eure mannigfaltigen und spannenden Einsendungen und bittet die Unentschlossenen, ihre zurückgehaltenen Ideen JETZT (oder nie!) abzusenden. Denn mit dieser Woche möge der Einsendeschluss enden. Der Song zum Thema “Ignoranz” soll nämlich demnächst in die Endproduktion gehen und bis dahin muss der endgültige Text feststehen.

Was passiert bis dahin?

Zuerst einmal wird sich Rosendorn für zwei Verse aus den Einsendungen entscheiden. Dann wird er mit dem Autor seines persönlichen Favoriten in Kontakt treten und diesen um die schriftliche und uneingeschränkte Übertragung der Nutzungsrechte bitten… denn ohne diese Übertragung kann Adversus euren Reim gar nicht verwenden! Klappt das nicht, kontaktiert er den zweitbesten Anwärter. Erst dann, wenn Adversus die Unterschrift eines Dichters hat, wird die Band seinen Namen veröffentlichen und mit der Gesangsaufnahme beginnen.
Es bleibt also spannend.
Bis dahin bedankt sich Rosendorn für eure Teilnahme und die Mühe, die Ihr euch mit Euren wundervollen Beiträgen gegeben habt. Die Szene lebt!

Deine Meinung mehr...

Ein Notenrätsel zur WINTERNACHT

by Adversus on Jan.06, 2013, under Neues im Hause Adversus

AdversianischesNotenrätsel

...was will uns der Künstler damit nur sagen?

Es begab sich, dass ein Teil des Klangkollektivs  (Sebastian, Stefan und Rosendorn) kürzlich musizierenderweise beisammen saßen. Und weil man sich redlich bemühte, Akustik-Versionen zur WINTERNACHT einzuproben, machte sich unser Mann am Piano fleissig Notizen. Als wir uns diese hinterher besahen, mussten wir schallend lachen, so genial-chaotisch wirkten diese! Kurzentschlossen veranstalten wir zum neuen Jahr -als kleines Amüsgöl (Gruß aus der Küche) sozusagen- ein adversianisches Notenrätsel, durch das Ihr beweisen dürft, wie gut Ihr unsere Musik kennt.
Wer von Euch Lieben zuerst errät, welches Lied sich Stefan auf dem nebenstehenden Zettel notiert hat, kommt auf die Gästeliste zur Winternacht am 31. Januar! Euren Verdacht könnt ihr per Email, auf Facebook oder als Kommentar auf adversus.de einreichen. Wichtig: Ihr dürft nur 3 Songtitel pro Person angeben! Und noch ein Tipp: Die Buchstaben stellen Akkorde da. Musiker dürften natürlich im Vorteil sein, aber auch dem Rest wünschen wir viel Vergnügen beim Raten! ;)

6 Kommentare mehr...

Silbenspinner – Der adversianische Songtext-Wettbewerb

by Adversus on Nov.29, 2012, under Neues im Hause Adversus

Adversus sucht den Superdichter

Adversus sucht den Superdichter

Liebe Freunde,

wie sich bereits herumgesprochen hat, ist das neue Adversus-Album auskomponiert und wird zurzeit in meinem Heimstudio fleissig vorproduziert und aufgenommen. Auch das Hintergrund-Konzept dieses Liederzyklusses ist schon lange fertig und wird -damit verrate ich sicherlich nicht zuviel- kontrovers und spannend. Nur in einer Sache ist der letzte Hammer noch nicht gefallen: bei den Songtexten. Oft blättere ich in meinem zerfledderten Lederbändchen oder hacke auf meinem Tablet-PC herum, schaue ich mir meine eigentlich-schon-fertigen Reimgespinnste an und denke mir “Meister, da geht noch was…”. Dann kommt die Krikelkrakelfeder und wütet wie die Sense im Zeilenfeld. Es gibt also noch Lücken, und da kommst DU ins Spiel.

(Ganzen Artikel lesen…)

9 Kommentare mehr...

Fotos vom Auftritt in der Berliner Thearter Galerie, 2012

by Adversus on Nov.27, 2012, under Fotos

Thearter Galerie 2012

Thearter Galerie 2012

(Ganzen Artikel lesen…)

1 Kommentar mehr...

Vorverkauf zur Winternacht hat begonnen

by Adversus on Okt.24, 2012, under Neues im Hause Adversus

DIE WINTERNACHT mit Adversus, Lambda und Lisa Morgenstern udn dem anschließenden Tanz der Nihilisten geht nun in den Vorverkauf.
Tickets für den 31. Januar 2012 findet ihr hier auf der Batschkapp/Nachtleben-Website.

Deine Meinung mehr...

31. Januar 2013, DIE WINTERNACHT (Frankfurt)

by Adversus on Okt.01, 2012, under Neues im Hause Adversus, Termine

Die Winternacht - Flyer

Die Winternacht - Flyer

Findet ihr, daß es in der schwarzen Szene viel zu wenig düster-romantische Konzerte gibt? Daß Knicklichter, Beat und Optik die Inhalte, Melodien und das nachdenkliche Moment verdrängt haben… Dinge, die uns allen früher so wichtig waren? Wir finden das auch.
Im Rahmen unserer Reihe von schaurig-schönen akustischen Konzert-Lesungen freut sich die Band, ein Ereignis der besonderen Art anzukündigen. DIE WINTERNACHT zieht ein. Ein Abend voll sehnsüchtiger, handgemachter Musik und  nachdenklichen, bösen Texten. Denn ob frostig und dunkel oder anheimelnd und warm, wer mag das vorhersagen? Drei Ausnahmeprojekte werden sich die Ehre geben und diesen Abend zu einer unvergesslichen Begebenheit gestalten. Unsere Gäste sind:

Lisa Morgenstern

Ein junges Ausnahmetalent aus der berüchtigten “Kreuzmühle” im Harz. Lisa sitzt einsam an ihrem Piano und singt… und dies tut sie so hinreißend und traurig, daß auch die kühlsten Eiszapfen im Puplikum dahinschmelzen sollten.

www.lisamorgenstern.de

Lambda

Des grimmigen Bassmeisters Solo-Projekt, inzwischen mit der wunderbaren Sängerin Mareike Greb. Meditativer, abgrundtief dunkler Kontrabass und eine wahrhaft himmlische Stimme bringen die Knochen zum Schwingen und die Gedanken zum Schwelgen.

www.lambda-band.de

Adversus

…werden diesen Abend als Headliner abschließen und ihr akustik-Programm inklusive einer kleinen Literaturlesung geben. Wer die Band bisher nur in der tobenden Metalvariante kennt, wird überrascht sein: Zarte Lagerfeuergitarren- und Pianoklänge, sehnsüchtige Streicher und handgemachte Trommelperkussion erwarten euch. Die klassischen Stimmen der adversianischen Gesangsdiven sowie Rosendorns eindringliches Sanges- und Sprechtheater entwickeln in dieser Variante eine ganz eigene Dynamik und Atmosphäre.

Den Abend wollen wir mit dem Tanz der Nihilisten beschließen. DJ Tommy (Sonorium-Schwarze Klangkunst) und Rosendorn himself werden die MP3-Player anwerfen und dafür Sorgen, daß der Abend einen angemessen stilvollen Ausklang nimmt. Dieser Programmpunkt ist optional und richtet sich ganz nach der Laune und Feierwilligkeit von Euch, dem verehrten Publikum.

DIE WINTERNACHT
31. Januar 2012
Nachtleben, Kurt-Schumacher-Str. 45, 60313 Frankfurt
Einlass 19:00, Beginn 20:00
Vorverkauf 12 -€, auf der Batschkapp/Nachtleben-Website, Abenkasse 14.-€

Deine Meinung mehr...

Von Spiegelscherben und Legenden

by Adversus on Jul.31, 2012, under Neues im Hause Adversus

Rosendorn gouttiert Lones Gedichtbändchen

Rosendorn gouttiert Lones Gedichtbändchen

Adversus kann man lieben (tun viele) oder hassen (tun auch viele), aber eins ist klar: die Texte bewegen unsere Hörer und setzen Dinge in Gang. Oft bekommt Rosendorn ( man verzeihe das unpassend wirkende Wort:) Fan-Einsendungen und dabei handelt es sich eher selten um Autogrammwünsche,  Tettdybären und unzüchtige Angebote. Nichts gegen Letzteres, spannender jedoch sind die Geschichten und Gedanken, die Adversianer beim Hören unser Musik bewegen.
Manche dieser Einsendungen sind so toll, daß sie es verdient haben, hier mit einem Dankeschön belohnt zu werden. ‘Lone’, manchen Adversianern durch sein Nachtfalterasyl-Blog bekannt, hat einen kleinen Band mit -sehr persönlichen- Gedichten aus eigener Hirnwerkstatt angefertigt und der Band gewidmet. Das Exemplar ist geschmackssicher auf abwechselnd weissem Papier und transparent-silbriger Folie gedruckt und macht nicht nur inhaltlich was her. Super!

Deine Meinung mehr...

29.09.2012, Ilmenau, Campus Noir-Festival, Club bi

by Adversus on Jul.31, 2012, under Neues im Hause Adversus

campus-noir-2012_flyer_f+bAdversus goes Ost. Ende September verschlägt es uns nach Thüringen in die Universitäts- und Goethestadt Ilmenau. Hier organisieren die emsigen Buben und Mädchen von Labellos.de ” zusammen mit den örtlichen Studentenclub eine Art ‘Mini-WGT’: Vier Headliner-Bands in unterschiedlichen (nahe beieinander liegenden) Clubs, dazu viel Party, Walking Acts und eine tolle Atmosphäre.
Das Projekt wird ein dunkelromantisches Akustikprogramm spielen und Rosendorn wird es sich nicht nehmen lassen, kurze Lesungen aus seinem Buch Der Zeit abhanden zelebrieren.

Datum: 29.09.2012
Veranstaltung: Campus Noir, www.campus-noir.de
Location: bi-Club, Max-Planck-Ring 4 (Camus TU Ilmenau, Haus I), www.bi-club.de

Einlass: 19:00, Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 6 Euro (ermäßigt) / 8 Euro (normal)
Abendkasse: 8 Euro (ermäßigt) / 10 Euro (normal)
Tickets in Kürze auf der Verkaufsseite des Festivals.

11 Kommentare mehr...

Fotos vom Castle-Rock-Festival 2012

by Adversus on Jul.08, 2012, under Fotos, Neues im Hause Adversus

Aversus, Castle Rock 2012

Adversus, Castle Rock 2012

Aversus, Castle Rock 2012

Adversus, Castle Rock 2012

Aversus, Castle Rock 2012

Adversus, Castle Rock 2012

Aversus, Castle Rock 2012

Adversus, Castle Rock 2012

Aversus, Castle Rock 2012

Adversus, Castle Rock 2012

Aversus, Castle Rock 2012

Adversus, Castle Rock 2012

Aversus, Castle Rock 2012

Adversus, Castle Rock 2012

Aversus, Castle Rock 2012

Adversus, Castle Rock 2012

Aversus, Castle Rock 2012

Adversus, Castle Rock 2012

3 Kommentare mehr...

Wir sehen uns!

by Adversus on Jul.03, 2012, under Neues im Hause Adversus

Castle Rock 2012

Castle Rock 2012

Liebe Freunde,

das Castle Rock rückt näher und im Hause Adversus herrscht bereits gespannte Vorfreude! Unverändert steht die Band für 15:10 auf dem Programm.
Für alle, die gerne einen Plausch mit den Damen und Herren halten möchten: Die Musiker werden versuchen, sich nach dem Auftritt zum Merchandise-Stand durchzuschlagen und stehen sodann für Signes, Fotogrimassen und hemmungslosen Unsinn zur Verfügung.
Unsere emsige Marketenderin Anja lässt wie immer ausrichten, daß sie Euch gerne euren Wunschartikel in passender Größe mitbringt und zurücklegt, wenn Ihr sie auf Facebook kontaktiert. Und hier kommt auch schon der Link zum Profil.

3 Kommentare mehr...

dev.cosmosgaming.com

by Adversus on Jun.05, 2012, under "Der Zeit..."-Rezensionen, Neues im Hause Adversus

Germany’s Adversus was a band that I was unfamiliar with, but I was intrigued by the label’s description of “black romantic metal”. The group’s third full length release Der Zeit Abhanden came out earlier this month via Sonorium and it’s a very ambitious that pushes the boundaries of several genres. By combining elements of folk, gothic metal, industrial, and even a little synthpop Adversus has created a sound that stands on its own and will surely impress open minded listeners. (Ganzen Artikel lesen…)

1 Kommentar mehr...

Krawattenkrawall

by Adversus on Mai.31, 2012, under Neues im Hause Adversus

Adversus-Krawatte-weissJede Band kennt das Pech: das wirklich coole Merchandise wird immer erst NACH dem Konzert aus der Druckerei angeliefert. Nun gut. Adversianer sind nicht nur besser angezogen als der Durchschnittsgrufti, sie sind auch geduldiger. Und hier ist sie, schwarz auf weiss: die lange Zeit ausverkaufte Krawatte mit dem verhängnisvollen “A”. Wir wünschen distinguierten Auftritt!

1 Kommentar mehr...

Handgemacht

by Adversus on Mai.31, 2012, under Neues im Hause Adversus

Was braucht man, um düstere Musik zu machen? Ein Studio mit 5 Rechnern, Cubase, eine Bühne und turmhohe Amps?
Unsinn. Man braucht nur ein paar Freunde und eine Wiese! Adversus sind sich nicht zu schade, auch mal ohne Gage und großes Tamtam ein Ständchen zu spielen.

6 Kommentare mehr...

Kommerz und Äußerlichkeiten! ;)

by Adversus on Mai.23, 2012, under Neues im Hause Adversus

“Hallo Adversianer,

kurzfristig entschlossen…ich bin dabei und damit auch der Merchstand. Wenn ihr spezielle Wünsche an Klamotten habt, die ich euch mitbringen soll, dann schreibt mir das kurz, so dass ich definitiv für eure Wünsche was dabei habe ;)
Liebe Grüße von der Merch-Anja”

Bestellungen könnt Ihr einfach hier als Kommentar anfügen, Amja bringt die Sachen dann zum Konzert mit.

Deine Meinung mehr...

WGT-Gerüchteküche

by Adversus on Mai.21, 2012, under Neues im Hause Adversus

Ich bin (und das ist nicht gerade ein Geheimnis) ein Fan von -mal unglücklichen, mal treffsicheren- Metaphern, Gleichnissen und Analogien. Das Wave-Gotik-Treffen zum Beispiel… hach! Das vergleiche ich ganz gerne mal mit einem Garten. Und zwar einem riesigen, alten und irrwitzig verwinkelten Schlossgarten. (Ganzen Artikel lesen…)

Deine Meinung mehr...

-->